Ablauf der Verhaltenstherapie


Bei der ersten Kontaktaufnahme bitte ich Sie um kurze Schilderung des Falles, daraus können sich noch ein paar Fragen meinerseits ergeben und im Anschluß an unser Gespräch werde ich Ihnen einen entsprechenden Fragebogen zusenden, diese Informationen bieten mir ein erste Grundlage im Vorfeld des Hausbesuchs.

Als nächstes vereinbaren wir einen Besuch meinerseits bei Ihnen und Ihrer/n Katze(n) daheim. Um das Verhalten Ihrer Katze(n) im Kontext zu beurteilen, möchte ich Ihre Katze(n) gern selbst erleben und auch die Lebenssituation Ihrer Samtpfote(n).
Eine rein telefonische Beratung biete ich nur in besonderen Ausnahmefällen an, fragen Sie im Zweifel bitte nach.
Bei einem Hausbesuch interessiert mich ausschließlich der Lebensbereich rund um Ihre Katze(n) im Hinblick auf den Verhaltensfall. Sie brauchen weder extra aufräumen, noch eifrig putzen oder sich womöglich Gedanken um die Wertigkeit der Katzenausstattung zu machen, denn davon hängt das Katzenglück nicht ab ;-) .

Während des Hausbesuchs werde ich Ihnen eine erste Einschätzung und Empfehlung geben und Ihnen diese und weiterführende Gedanken (Therapieplan) in den folgenden Tagen schriftlich zusenden.

Für daraus sich Ihrerseits ergebende Fragen und die unterstützende Begleitung in den nächsten Wochen stehe ich Ihnen per Telefon und Mail/textlichen Nachrichten weiterhin zur Verfügung.